:: Link einsenden
:: Lustige Geschenkideen
:: Kontakt
:: Datenschutzerklärung
26.02.05

Badewannenmonster

"Doch das was dich da die ganze Zeit anblickt ist kein harmloses Quietscheentchen - es ist ein brutales blutrünstiges Badewannenmonster!"
 

 
Nichts ahnend liegst du in der Badewanne, genießt die sanften Wellenbewegungen und lehnst dich entspannt zurück. Mit treuherzigen Augen blickt dich dein ständiger Badewannengefährte unschuldig an. Nicht mal im Traum würdest du daran denken, dass sich hinter dieser unscheinbaren Fassade alles Böse der Welt verbergen könnte. Doch das was dich da die ganze Zeit anblickt ist kein harmloses Quietscheentchen - es ist ein brutales blutrünstiges Badewannenmonster!
 
Immer wieder kam es zu mysteriösen Vorfällen in Deutschlands Badewannen, doch diese unglaublichen Ereignisse wurden von den Medien totgeschwiegen. Handelt es sich um eine großangelegte Verschwörung? Steckt mehr hinter den zahlreichen Badewannenmorden? Sinn-Frei.com ist der Sache auf den Grund gegangen und traut sich mit den erschütternden Ergebnissen als erster Blog an die Öffentlichkeit. Wir haben auf der Straße Leute befragt, ob sie schon einmal Opfer eines Badewannenattentats wurden und das Resultat hat die grausame Wahrheit bestätigt. 58% aller Befragten antwortete mit "Ja", sie wurden bereits einmal oder sogar mehrfach von einem Quietscheentchen attackiert. Weitere 29% wollten sich zu der Frage nicht äußern, aus Angst erneut in die Zielscheibe der Killerenten zu geraten. Lediglich 13% gaben an noch nie ein derartiges Erlebnis gehabt zu haben.
 
Allein aus dem letzten Jahr sind uns 239 Badewannenmorde bekannt, 4.126 Menschen wurden schwer verletzt. Natürlich geben diese Zahlen das Ausmaß dieser grauenvollen Taten nur annähernd wieder. Wir gehen davon aus, dass die Dunkelziffer weitaus höher ist. Doch was möchten diese Mörderenten mit ihren Unterwasseranschlägen erreichen? Sind sie böse? Sinn-Frei warnt alle Eltern davor, ihre Kinder in die Reichweite von Quietscheentchen kommen zu lassen, denn bis heute sind die Spätfolgen noch nicht vollständig geklärt. Eine wissenschaftliche Studie hat ergeben, dass ein früher Kontakt mit den schwimmenden Ungeheuern in der Pubertät zu einer übermäßigen Klingelton-Affinität führen kann. Es wird vermutet, dass mehr als zwei Drittel aller Jugendlichen, die in ihrer Kindheit in Berührung mit den kleinen gelben Enten gekommen sind, zu Sweety-Hörern werden. Ein gewollter Schachzug der Klingelton-Industrie? Oder steckt mehr dahinter?
 
Immer mehr Forscher vertreten die These, dass es sich bei den Badewannenmonster um Aliens handelt. Mit dem Ufo-Absturz im Jahre 1947 in Roswell wurde zum ersten Mal ein gehäuftes Vorkommen in unseren Badewannen registriert, in den kommenden Jahren stieg die Zahl drastisch an. Nur ein Zufall? Aber warum sonst sollte die Regierung mit allen Mitteln versuchen die mysteriösen Vorfälle geheim zu halten? In der Vergangenheit wurden verstärkt Journalisten, welche eine Veröffentlichung der Quietscheentchen-Verschwörung planten, zum Ziel der schwimmenden Attentäter. Auch wir schweben in großer Gefahr und befinden uns mit der Herausgabe dieses Berichtes in ständiger Todesangst. Zum Schutz haben wir diverse Sicherheitsvorkehrungen getroffen und alle potentiellen Badewannenmonster im Umkreis von 500 Metern vernichtet. Wir fordern alle SF-Leser auf es uns gleich zu tun, denn die Gefahr lauert überall! Keine Macht den Quietscheentchen! Wir müssen handeln bevor es zu spät ist. Die Badewannen sollten endlich wieder uns gehören!
 
Mit den folgenden Buttons kannst du Sinn-Frei.com im Kampf gegen die Monsterenten unterstützen. Natürlich kannst du auch einen Textlink zu https://www.sinn-frei.com einbinden.
 
0 Kommentare
Spamschutz:
Was ergibt 4 + 4?
😊😄😂😉😍
😲😨😳😜🙈
😎😏😐😕🙄
🙁😫😭🤢😠
Name: Kommentar: E-Mail:
Name:

Noch Zeichen übrig
Kommentar: