:: Link einsenden
:: Lustige Geschenkideen
:: Kontakt
:: Datenschutzerklärung
26.11.11

Das Moses-Mirakel

Vor Jindo, einer südkoreanischen Insel, gibt es ein beeindruckendes Natur-Phänomen: Das sogenannte Moses-Mirakel.
 
Zweimal im Jahr, wenn Ebbe ist, öffnet sich zwischen den Inseln Jindo und Modo für eine Stunde ein 2,8 km langer und 40 Meter breiter Landpfad, der die beiden Inseln verbindet.

01


02

03

04

05

06

07

08
11 Kommentare
Spamschutz:
Was ergibt 2 - 1?
😊😄😂😉😍
😲😨😳😜🙈
😎😏😐😕🙄
🙁😫😭🤢😠
Name: Kommentar: E-Mail:
Name:

Noch Zeichen übrig
Kommentar:



11. @FennekDaFox (vor 13 Jahren)
:facepalm:

10. Kraterus (vor 13 Jahren)
Da finde ich aber die Strecke durchs Wattenmeer von Cuxhaven nach Neuwerk um einiges spannender

9. Regler (vor 13 Jahren)
@Arma:
Ja genau. Das hab ich gemeint. Danke

8. Arma (vor 13 Jahren)
@ Regler:
Meinst Du Mont Saint Michel?

7. Regler (vor 13 Jahren)
@Honk:
War das die Straße zu diesem großen Schloss, das auf der Insel knapp vor der Küste liegt? Namen von dem Schloss hab ich grad vergessen.

6. Freakie (vor 13 Jahren)
@5 was haben die Koreaner mit den Japanern zu tun???Wohl inner Schule gepennt oder warste nur auf der Baumschule?

Eindeutig Geographie-Fail...setzen....6

5. FennekDaFox (vor 13 Jahren)
Ja typisch die Japsen! Alles was unterwegs gefunden wird und noch zappelt wird aufgefressen!

4. Honk (vor 13 Jahren)
Honk ist in Frankreich auch shconmal über eine Straße gefahren die nur 4h am Tag über Wasser liegt

3. Bäm (vor 13 Jahren)
Sicher dass es nicht einfach miracle heisst?! 😄

2. Regler (vor 13 Jahren)
Für eine Stunde. Das reicht ja gerade, um einmal trockenen Fußes hin und wieder zurück zu kommen. Sieht aber interessant aus.

1. Wurkudlak (vor 13 Jahren)
und ihr Essen müssen se noch nicht einmal mitnehmen das finden die einfach unterwegs... wie praktisch

» Kommentare als RSS Feed