:: Link einsenden
:: Lustige Geschenkideen
:: Kontakt
:: Datenschutzerklärung
08.07.14

Flugzeug will auf blockierter Landebahn landen

Da hat wohl gerade jemand seinen Job verloren...
 
8 Kommentare
Spamschutz:
Was ergibt 2 - 1?
😊😄😂😉😍
😲😨😳😜🙈
😎😏😐😕🙄
🙁😫😭🤢😠
Name: Kommentar: E-Mail:
Name:

Noch Zeichen übrig
Kommentar:



8. egal (vor 8 Jahren)
pfft vorfahrt genommen xD da gibt's schlimmere Beispiele auf den Straßen und da verliert auch keine Sau seinen Job solange nix passiert...

7. @der klebezettel (vor 8 Jahren)
selbst wenn es 1km oder mehr wäre... Ein Flugzeug landet mit 240kmh, in 15 sec wäre der Kilometer überwunden... Und in 15 sec ein Flugzeug auf dem Boden wenden is praktisch unmöglich allein das hochziehen muss schon wirklich hart/knapp gewesen sein.

6. Pilot (vor 8 Jahren)
So weit waren die übrigens nicht auseinander, einen km ist das nicht. Schätze 300-600m. Auf jeden Fall zu nah. ;)

5. Pilot (vor 8 Jahren)
Schuld:
1. Lotse
2. Rollendes Flugzeug
3. Landendes Flugzeug (kann nix dafür, ist nur mitverantwortlich den Crash nach Möglichkeit zu verhinden)

Das rollende Flugzeug muss vor dem auf die Piste rollen den Anflugraum beobachen. Hauptschuldig ist aber der Lotse, ausser eines der Flugzeuge hat sich einer Anweisung widersetzt. 😊

4. gnukatze (vor 8 Jahren)
ein Pilot wird nie auf einer Landebahn landen wollen, die ihm nicht zugewiesen wurde. Da hat wohl der Lotse / die Lotsen / die Lotsin / die Lotsinnen einen Fehler gemacht

3. qwer (vor 8 Jahren)
@2 würde mich auch brennend interessieren.
weiß da jemand mehr?

2. asdf (vor 8 Jahren)
bleibt die frage, wer den job verliert - der pilot, der andere pilot oder der fluglotse

1. der klebezettel (vor 8 Jahren)
Für wen es interessieren mag:
Aufgrund der Perspektive und der Entfernung (Aufnahme mit Teleobjektiv) erscheint es knapp, in Wirklichkeit waren die Maschinen noch weit über einen Kilometer auseinander; die landende Maschine hat aus Sicherheitsgründen trotzdem durchgestartet.

» Kommentare als RSS Feed