:: Link einsenden
:: Lustige Geschenkideen
:: Kontakt
:: Datenschutzerklärung
08.01.12

Interessante Fakten über weltbekannte Erfindungen

Warum sagen wir am Telefon "Hallo"? Wer hat High Fives erfunden? Und wie hieß die erste aufblasbare Gummipuppe?
 
01Der Dudelsack wurde nicht in Schottland sondern in Persien erfunden.


02Ein kanadischer Doktor erfand Basketball. Das erste Spiel fand 1891 statt.

03High Fives waren vor 1977 nicht sehr bekannt. Als ein Spieler seine Hand in die Höhe hielt, hielt es Dusty Baker für angebracht, ihm einen High Five zu geben und machte dadurch die Geste populär.

04Warum sagen wir "Hallo" zur Begrüßung? Edison suchte ein Wort, mit dem man einen Telefonanruf beginnen könnte. "Hallo" setzte sich durch und verbreitete sich zusammen mit dem Telefon in der ganzen Welt.

05Piñatas wurden nicht in Mexiko sondern in China erfunden.

06Die Super Soaker Wasserpistole wurde von einem Nuklearingenieur aus einem PVC Rohr und einer Cola-Flasche entwickelt.

07Cornflakes wurden erfunden um Masturbation zu stoppen. 1898 führte John H. Kellog die damals noch ungezuckerten Cornflakes ein, um den sexuellen Appetit zu vermindern.

08Vollkornkekse (im engl. auch "Graham Cracker" genannt") wurden von S. Graham aus dem selben Grund wie Cornflakes erfunden, sie sollten die Masturbation vermindern. Außerdem waren sie Teil der Graham-Diät.

09Baseball wurde in England erfunden. Im 18. Jahrhundert war es dort ein weitverbreiteter Sport.

10Das erste Touchscreen-Smartphone wurde 1993 erfunden. Das "IBM Simon" war gleichzeitig Handy, Pager, PDA und Fax in einem.

Verrückte Produkte & Geschenkideen:


11Aufblasbare Gummipuppen wurden von den Nazis erfunden. Das Geheimprojekt sollte den Soldaten helfen, ihre sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen. Die erste Gummipuppe hieß übrigens Borghild.

12Die Zuckerwatte-Maschine wurde von William Morrison erfunden, einem Zahnarzt.

13Isaac Newton erfand die Katzenklappe, um während seiner optischen Versuche im abgedunkelten Raum nicht immer wieder gestört zu werden.

14Der Rubik's Cube war ursprünglich nicht als Spielzeug gedacht. Ernő Rubik wollte das Problem lösen, einzelne Teile eines Objektes unabhängig zu bewegen, ohne dass dabei der gesamte Mechanismus auseinander fällt. Nachdem er an seinem Würfel drehte und versuchte die Ausgangslage wieder herzustellen, merkte er, dass er ein Denkpiel geschaffen hatte.

15Georges Lemaitre, ein katholischer Priester, ist der Begründer der Urknalltheorie.

16Der Pharmakonzern Bayer erfand Heroin, ursprünglich war es als Mittel gegen Husten gedacht.

17Der erste bekannte Bumerang stammt aus Polen, nicht aus Australien und ist 30.000 Jahre alt.

18Knetmasse war ursprünglich als Tapetenentferner gedacht. Als Joe McVicker auf die Idee kam, das Produkt als Spielzeug zu veröffentlichen, wurde er noch vor seinem 27. Geburtstag zum Millionär.
32 Kommentare
Spamschutz:
Was ergibt 6 - 5?
😊😄😂😉😍
😲😨😳😜🙈
😎😏😐😕🙄
🙁😫😭🤢😠
Name: Kommentar: E-Mail:
Name:

Noch Zeichen übrig
Kommentar:



32. Michelle (vor 10 Jahren)
also ich find Faktglaublich hat ziemlich interessante Fakten.
Hier mal der direkte Link zur Facebook Seite

https://www.facebook.com/faktglaublich

31. Rüdi (vor 12 Jahren)
@Frischwaffel: 1. Man kann sich auch mal verwählen. So weiß man gleich, ob man richtig ist. Das war früher nicht selten der Fall.
2. So weiß man gleich, mit wem man überhaupt spricht. Macht vor allem in Firmen und Familien Sinn.
3. Ist es einfach unhöflich, bei jemandem, den man nicht sofort identifizieren kann, einach nur mit "Hallo?!" am Telefon zu begrüßen.
4. Ausnahmen bestätigen die Regel, und seitdem man oftmals sehen kann, wer einen gerade anruft, kann man die Begrüßung ja variieren.

30. 3-2 (vor 12 Jahren)
zu #16:

Erfunden hier in Elberfeld hilft es Menschen auf der ganzen Welt...

Wuppertal ftw !

29. Buzz (Sinn-Frei.com) (vor 12 Jahren)
@hermse: Wie kommst du bitte darauf, dass das hier Blödsinn wäre? Alle genannten Fakten lassen sich bei Wikipedia oder auf anderen Seiten nachlesen.

28. hermse (vor 12 Jahren)
Alter, was für eine Sammlung von ausgemachten Blödsinn. Da stimmt ja wirklich überhaupt nix.

Ist das ne Übersetztung aus dem amerikanischen? Denen würde ich sowas ja noch zutrauen...

27. 27 (vor 12 Jahren)
@nr. 26 / 10
haha nice. go for it ! 347 remaining..

26. Denkpiel (vor 12 Jahren)
nur noch 347

25. Buzz (Sinn-Frei.com) (vor 12 Jahren)
@Adrian: Zu den Cornflakes: Ja, eines der Ziele dieser Diät, war aber auch die Verminderung des sexuellen Appetits etc. Siehe auch Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/John_Harvey_Kellogg

Das mit den High Fives haben wir abgeändert. "Hello" leitet sich zwar vom deutschen "Hallo" ab, welches es bereits vorher gab, allerdings war die ursprüngliche Bedeutung meines Wissens keine Grußformel.

24. Flyke (vor 12 Jahren)
[Bitte keine Beleidigungen; Sinn-Frei.com]

23. hehe (vor 12 Jahren)
das habt ihr toll alle in wikipdia recherchiert

22. yoho (vor 12 Jahren)
"ich gehe mir einen runterholen!" - "warte, nimm doch lieber diese cornflakes oder vollkornkekse"... klingt irgendwie nicht sehr einleuchtend

21. Adrian (vor 12 Jahren)
Wenn man schon klugscheißt, dann sollte es wenigstens stimmen.

Viele Aussagen stimmen so nicht oder sind schlichtweg falsch:

# 3: High five "gab es" schon vor 1977 (vgl. u. a. dt. Wikipedia). Es wurde nur durch Baseball ab 1977 populär.

# 4: Die Verbreitung durch das Telefon gilt so nur für das englische "Hello", nicht für das deutschsprachige "Hallo".

# 7 John Kellogg erfand Cornflakes als Teil einer alternativmedizinischen Richtung, nicht um "Masturbation zu stoppen".

Usw. und so fort.

20. Frischeiwaffel (vor 12 Jahren)
@ Rüdi: Warum sollte sich der Angerufene (am Privatanschluß oder Mobiltelefon) mit Namen melden. Der Anrufer sollte doch wissen, wen er anruft, oder?

19. Fuzz (vor 12 Jahren)
"Hallo" ist im Übrigen eine Abkürzung des Rufes "Halleluja", die sich als Begrüßungsformel durchgesetzt hat.

18. Rüdi (vor 12 Jahren)
#4 mag vielleicht außerhalb Deutschlands richtig sein, aber hier hat es sich - glücklicherweise - eingebürgert, sich mit seinem Namen am Telefon zu melden. Die Amis denken einfach nicht weit genug - aber das ist ja bekannt.

17. Bloodstar (vor 12 Jahren)
11 ist falsch

Während Oskar Kokoschkas Alma-Projekt dokumentiert und verbürgt ist, ist das sogenannte „Projekt Borghild“, das seit dem Jahr 2003 auf einer deutschen Internetseite beschrieben wird, eine Online-Medienente, die von vielen für wahr gehalten wird. Sie besagt, dass 1941 unter SS-Befehlshaber Heinrich Himmler das Deutsche Hygiene-Museum Dresden mit der Entwicklung einer Puppe zur „Triebregulierung des Landsers“ beauftragt wurde.

(wikipedia.de)

16. ding dong (vor 12 Jahren)
bin kein aussi fan aber das dijerido ist keine waffe ich weiss aber zur not tu es das auch

15. Herr B (vor 12 Jahren)
#17 muss man den ganzen Australien-Fans immer wieder erklären: Die Aborigines haben nichts einzigartiges an Werkzeug oder Waffen erfunden. Es sind allesamt gewöhnliche Utensilien der Altsteinzeit; über welche sie nie hinaus kamen.

14. Apokalyptischer Reiter (vor 12 Jahren)
@11wenn das ein anpielung auf den Biene Maya kalender sein soll
werd ich langsam sauer und werd meine arbeit zu einer überraschung machen so muss was tun mein pferd ruft

13. @11 (vor 12 Jahren)
cool story bro

» Alle Kommentare anzeigen
» Kommentare als RSS Feed