:: Link einsenden
:: Lustige Geschenkideen
:: Kontakt
:: Datenschutzerklärung
20.11.08

Schwebende Gabeln

Das ist doch mal perfekt ausbalanciert!

Zu den Bildern »
11 Kommentare
Spamschutz:
Was ergibt 9 + 5?
😊😄😂😉😍
😲😨😳😜🙈
😎😏😐😕🙄
🙁😫😭🤢😠
Name: Kommentar: E-Mail:
Name:

Noch Zeichen übrig
Kommentar:



11. dds (vor 13 Jahren)
habs grad probiert: geht, is aber schwer hinzubekommen

10. Cookie (vor 13 Jahren)
Es funktioniert - und es ist ziemlich unspektakulär. NIcht nur die Gabeln unter sich sind im Gleichgewicht, sondern auch die eine Seite des Zahnstochers mit der Anderen. Da die Enden der Gabeln nämlich über den Tassenrand hinaus nach hinten verlaufen, bilden sie das Gegengewicht zur Spitze, also der Seite, wo die Gabeln auf dem Zahnstocher liegen...ansonsten wie gesagt: Einfach ausprobieren, das ist nicht schwierig.

9. Wu (vor 13 Jahren)
Das sie Gabeln im Gleichgewicht sind stimmt ja auch. Aber runterfallen tut das ganze trotzdem, da es keine Kraft gibt die das Gewicht der beiden Gablen an der Tassenseite des Zahnstochers ausgleichen kann um ein statisches Gleichgewicht zu erhalten. Außer der Zahnstocher ist irgendwie mit der Tasse befestigt. Dann ist es das Gewicht der Tasse. Anders kann ich mir das nicht erklären

8. LaCrime (vor 13 Jahren)
die gabeln gehen bis hinter den zahnstocher und bilden damit quasi das gegengewicht, gibts auch als tolles kinderspielzeug, mit vögeln die das mit den flügeln machen und wo man so den schnabel sich auf den finger tun kann und dann drehen kann oder so

wers nich glaubt solls selbst machen...

7. stulle (vor 13 Jahren)
@ T.T es is einer oder erklär es doch einfach 😕

6. T.T (vor 13 Jahren)
es ist keiner mach es doch einfach 😕

5. ich (vor 13 Jahren)
Ne mal ohne Mist. Wie soll das denn bite funktionieren?
Die Gabeln brauchen doch am anderen Ende ein gegengewicht sonst würden die doch runter fallen.
Außer natürlich der Zahnstocher ist irgendwie fest mit der Tasse verbunden also festgeklebt oder so.

Also wenn mir nicht jemand LOGISCH erklären kann wie das funktionieren soll bleibe ich dabei das es ein Fake sein MUSS.

4. -.- (vor 13 Jahren)
probiert es doch aus lol
es ist kein fake. aber es ist ziehmlich langweilig also glaubt mir einfach und guckt euch die bilder an.

3. Prof. Dr. Besserwisser (vor 13 Jahren)
summe der drehmomente um punkt a (tassenrand) ungleich null -> FAKE

2. er (vor 13 Jahren)
das muss ein fake sein, das geht so nicht, und wer daran zweifelt ist doch echt einfach *******

1. Wenn eine Katze angreift... (vor 13 Jahren)
Wie geht das außer das es ein Fake sein könnte?
Ich meine der Schwerpunkt liegt doch ganz woanders als dort wo der Zahnstocher den Becher berührt.
Oder haben unsere Mathematiklehrer und verarscht?=.=

» Kommentare als RSS Feed