:: Link einsenden
:: Lustige Geschenkideen
:: Kontakt
:: Datenschutzerklärung
27.02.13

So zieht man in Japan um

Warum sich wegen einem Umzug stressen, wenn es auch so einfach sein kann wie in Japan?
 
9 Kommentare
Spamschutz:
Was ergibt 2 - 1?
😊😄😂😉😍
😲😨😳😜🙈
😎😏😐😕🙄
🙁😫😭🤢😠
Name: Kommentar: E-Mail:
Name:

Noch Zeichen übrig
Kommentar:



9. mrLoL (vor 8 Jahren)
Um das ganze mal nicht so durch den dreck zu ziehen wie es 95% tun, es sieht schon verdammt professionell aus, und für werbezwecke schon gold wert . ob es nun so umgesetzt wird ist die andere sache. aber aufträge werden die genug haben , die kartons sind klasse-

8. vtyp (vor 8 Jahren)
K0mmentar 1-7 sind dumm, ausgenommen der 2 eventuell....

7. Top Partner (vor 8 Jahren)
Das funktioniert in Japan nur, weil es da keine Polen gibt, die jeden zweiten Karton "verschwinden" lassen.

6. hähnchen süß saulel (vor 8 Jahren)
@ da erkundige dich bitte nochmal. mit der arbeitsmoral stimmt das bei denen nämlich nur solange, wie der chef daneben steht

5. Puschkin (vor 8 Jahren)
In Japan wird die Rechnung anders aussehen. Andere Löhne, andere Gesetze, andere Mentalitäten. Der Japaner an sich hat zudem meist kleinere Buden und damit weniger Möbel und Müll, der bewegt werden muß. Dazu eine Arbeitsethik, die ihres Gleichen sucht. Unbezahlte Überstunden sind standard. Und wir können wohl davon ausgehen, daß es nicht ganz so perfekt wie in diesem Video laufen wird^^

4. koloss (vor 8 Jahren)
So soll es sein

3. plexyvote (vor 8 Jahren)
naja - also so'n Umzugsservice gibts hier in Deutschland auch, inklusive Regal und Lampen anschrauben. Hab ich schon zweimal in Anspruch genommen (Bundeswehr hat bezahlt), kostet so zwischen 10.000 und 20.000 € je nach Hausstand. Dafür macht man aber selbst quasi gar nichts mehr sondern steht nur daneben und sagt, wo man was hinhaben will. Sehr hilfreich, wenn man häufiger umziehen muss... ;-)

Wobei das mit dem blauen Wandschutz fand ich schon beeindruckend, so was gabs bei uns nicht. ;-)

2. blub (vor 8 Jahren)
sagwen wir jeder japaner verdient in der stunde, so ca 15 euro, macht 25 arbeitgeberkosten, plus gewinn, also kosten von über 30 eurom pro stunde pro involvierter person. 6 bis 7 arbeiten gleichzeitig, jeh nahc haushalt einen tag lang, oder länger, plus abschreibungen auf lkw und wiederverwendbares+ kosten für verbrauchtes verpackungsmaterial, dann sind wir bei einer milliarde euro!!

1. ichbins (vor 8 Jahren)
Als Förster frage ich mich, was das wohl kostet.

» Kommentare als RSS Feed