:: Link einsenden
:: Lustige Geschenkideen
:: Kontakt
:: Datenschutzerklärung
12.06.10

Zug der nie anhält

Ein interessantes chinesisches Konzept für einen Zug, der nie anhalten muss.
 
58 Kommentare
Spamschutz:
Was ergibt 4 - 2?
😊😄😂😉😍
😲😨😳😜🙈
😎😏😐😕🙄
🙁😫😭🤢😠
Name: Kommentar: E-Mail:
Name:

Noch Zeichen übrig
Kommentar:



58. Hitti* (vor 10 Jahren)
das wärs

57. Olli (vor 10 Jahren)
Um das Thema nochmal aufzugreifen, nehmen wir mal an, es gäbe EINE Luke, um von oben nach unten in den Großfensterzug zu kommen. Müssen dann alle von dieser einen Luke durch den ganzen Zug zu ihrem Platz laufen, durch die wahrscheinlich engen Gänge und wenn sie dann sitzen nach 5 min aufstehen, um wieder zum Shuttle zu kommen, weil sie nächste Station wieder rausmüssen? oder gibt das im Hauptzug noch ein Minishuttle, das sie zu ihren Sitzplätzen bringt?

56. biedl (vor 10 Jahren)
@55:
warum sollte ein reiner triebwagen aber von vorn bis hinten fenster haben. klar, wenn es ein triebwagen wäre, dann müsste er so lang sein, dass die beschleunigung/bremskraft für das shuttle nicht zu hoch wird. jedoch denk ich nicht das die grafik für den hauptzug falsch ist, sondern einfach nur das shuttle zu klein. abgesehen davon wird hier auch nur eine idee vorgestellt, die imao genial ist

55. Puschkin (vor 10 Jahren)
@51:
Es geht dabei nicht um das ein-oder aussteigen aus diesem kleinen Shuttle sondern um das Wechseln vom Shuttle in den Hauptzug.
Sollte der Hauptzug gar keine Abteile mehr besitzen und reiner Triebwagen sein, haben sie hier falsche Grafiken verwendet. Außerdem würden so kleine Shuttles niemals ausreichen, vor allem Asialand.

54. sdsdfsdfsdf (vor 10 Jahren)
achja, und mal wieder witzig, dass es leute gibt die das nicht auf anhieb (und nichtmal mit nachdenken) kapieren.... Ich will mal das Stichwort "unterdurchschnittlicher Intelligenzquotient" ins Spiel bringen...

53. sdsdfsdfsdf (vor 10 Jahren)
Das ist schlichtweg genial. Die längste Zeit verliert der Zug nämlich beim anfahren von Bahnhofen.

Natürlich ist das ganze extrem futuristisch. Möglich wäre es zwar heute schon, aber ich denke nicht, dass in den nächsten 100 Jahren irgendwer die bestehenden Infrastrukturen ausbaut. Zu teuer. Aber in ferner Zukunft kann ich mir sehr gut vorstellen, dass dieses Konzept der Standard ist.

52. MichMich (vor 10 Jahren)
zu langer Kommentar :(
4+7=11

51. MichMich (vor 10 Jahren)
Was macht ihr euch (abgesehen von der Luke) Sorgen um das das Ein- und Aussteigen. Alle Leuts die aussteigen wollen gehen nach oben in den Wagen 1. Alle die, die einsteigen wollen sind im Bahnhof schon in dem Wagen 2. Während Wagen 2 bei der Durchfahrt beschleunigt wird und mit dem Zug mitfährt, wird Wagen 1 abgebremst und hält im Bahnhof,. Dann können alle die austeigen wollen in Ruhe aussteigen, es sei denn es kommt in der nächsten Minute ein weiterer Zug.
Ich hoffe ich habe jetzt nix doppelt geschrieben, was während der ersten 30 Komments e

50. blubsel (vor 10 Jahren)
@45:in china gibt es keine rollstuhlfahrer - nur fliegende elefanten

49. XDD (vor 10 Jahren)
rofl ey 😄 hab mich weggeflasht von den ganzen kommentaren xD
luke. xD

48. yoho (vor 10 Jahren)
ich würde sagen, dass das obere abteil einfach unabhängig vom unteren ist. der oben "hält" an jedem bahnhof und es passen nur wenige leute rein, unten mehr und der hält nur an jedem 5 bahnhof beispielsweise.

richtig genial wäre es aber wirklich erst, wenn man zwischen oben und unten zum aussteigen wechseln könnte. dann würde es viel energie einsparen.

47. Puschkin (vor 10 Jahren)
Das wird so nix. "Luke" ... also mal abgesehen vom zu geringen Platz im oberen Abteil (wenn viele Leute gleichzeitig ein oder aussteigen wollen) muß dieses Abteil erstmal fest mit dem Hauptzug verbunden werden,Klappen/Türen öffnen etc.Und bevor wieder getrennt wird müssen die Türen verriegelt werden,die Leute gewarnt usw.Da hat man da ja gar nicht genug Zeit, + für Alte oder Behinderte wäre das der Horror. Und wenn auch nur einer die Tür blockiert muß der Zug doch anhalten oder keiner kann raus.

46. Prof. Dr. Hurenspast (vor 10 Jahren)
Sry, aber ich verstehe das Prinzip immer noch nicht Oô
Ist da jetzt ne Luke oder wie kommt man von dem kleinen in den großen Zug???

45. BobbyMarleen (vor 10 Jahren)
@ 41: seh ich auch so.
Falls auch nur 3/4 des Zuges zur selben Zeit aussteigen will, ist da oben doch garnicht genug Platz.
Und noch was: Wenn da eine Leiter ist... was machen dann die Rollstuhlfahrer? Müsste ne Rampe oder nen Fahrstuhl geben oder so

44. @horst (vor 10 Jahren)
natürlich magnetisch, telekinese würde unnötig arbeitsplätze brauchen ;)

43. horst (vor 10 Jahren)
wow. hier sind ja wahre intelligenzbestien unterwegs. 42 posts und es geht immer noch nur um die luke. das kann man sicher noch einige male bringen.
aber ohne eine möglichkeit, zwischen den zügen zu wechseln , würde das konzept keinen sinn machen. wie soll das prinzip überhaupt funktionieren? magnetisch?

42. Bob (vor 10 Jahren)
naja, wie gesagt, ich glaube, da is ne Luke...

41. Baalberith (vor 10 Jahren)
Versteh ich nicht. Der obere Teil ist doch grade in asiatischen Breitengraden bestimmt sofort völlig überfüllt. Oder wie soll man in den unteren Zug kommen?

40. Bob (vor 10 Jahren)
also ich glaube ja, das es da ne Luke gibt, um von dem kleinen Wagon in den Zug zu kommen und umgekehrt...

39. blubb123 (vor 10 Jahren)
Seid ihr eigentlich alle bescheuert? Es ist doch ganz einfach:
Oben ganz am Schluss ist ein Aufbau, von dem führt eine Treppe in das untere Teil.
Kurz vorm Fahren in eine Station gehen alle, die aussteigen wollen nach oben.
Nach einer Station gehen alle, die länger als eine Station fahren wollen nach unten und können so weit fahren, wie sie wollen...

ganz einfach ^^

» Alle Kommentare anzeigen
» Kommentare als RSS Feed